Unsere Leistungen

Wir möchten Sie als Frau in verschiedenen Lebensabschnitten beraten und begleiten – und wenn nötig behandeln:

Dazu gehört zunächst der Bereich der Jugendgynäkologie, Impfungen und Impfberatung, Information über Empfängnisverhütung, gegebenenfalls Schwangeren-Konfliktberatung.

Später dann die Familienplanung, Kinderwunschberatung, Fertilitäts-Untersuchung und Sterilitäts-Behandlung, Mutterschaftsvorsorge.

Selbstverständlich alle gynäkologischen Vorsorgeuntersuchungen und die Behandlung aller gynäkologischen Erkrankungen.

Und nicht zuletzt die Information über Hormonersatztherapie in den Wechseljahren und Menopausenberatung.

Frauenarztpraxis Flensburg, Ihre Hebamme

Zusatzeistungen

Im Rahmen der alternativen Behandlungsmöglichkeiten möchten wir Ihnen die homöopathische Therapie anbieten. Erstens begleitend zur Schulmedizin, zweitens als eine rein symptomatische Behandlung und drittens als die sogenannte klassische Homöopathie (ganzheitliche Behandlung von psychischen und körperlichen Beschwerden). Die Behandlung wird von der Hebamme und klassischen Homöopathin Margot Gröndahl durchgeführt, die über 20 Jahre Homöopthieerfahrung in eigener Praxis nachweisen kann. Die Arzneiverordnung wird in Absprache mit Frau Dr. Stopka oder Frau Temel festgelegt.

Fragen Sie bei Interesse gern in unserer Praxis nach.

Unter der Neuraltherapie wird die gezielte Behandlung von örtlich begrenzten oder auch allgemeinen Störungen des Organismus mithilfe eines Lokalanästhetikums verstanden. Dadurch soll die natürliche Selbstheilungskraft des Körpers unterstützt werden bzw. wird sie teilweise erst dadurch überhaupt ermöglicht.

Wir bieten Ihnen Neuraltherapie insbesondere bei Schmerzen im Genitalbereich (z.B. nach Geburt) an,  außerdem bei Narbenschmerzen nach Operationen.

Was ist Neuraltherapie | mehr lesen …

Sprechen Sie uns gern für weitere Informationen an.

Seit dem 1.1.2020 sind neue Richtlinien der Krebs-früherkennung in Kraft getreten. Jeder Frau wird wie bisher eine Krebsvorsorge Untersuchung einmal im Jahr angeboten.  Ab dem 35.Lebensjahr wird der Pap-Abstrich, der bisher einmal jährlich durchgeführt werden konnte, durch einen Test auf HP-Viren ergänzt. Bei unauffälligem Befund dieses sogenannten “Co-Tests” kann dieser dann nach drei Jahren auf Krankenkassenkosten wiederholt werden. 

Auf Wunsch bieten wir sowohl den Pap-Abstrich als auch den HPV Test als Selbstzahlerleistung an, ebenso wie die sogenannte Dünnschichtzytologie. Diese Methode bietet den Vorteil einer besseren Beurteilbarkeit, daher höhere Findungsraten von CINII+ (Krebsvorstufen), sowie die Möglichkeit der Nachbestimmung von HPV aus der gleichen Probe ohne Wiedereinbestellung der Patientin. Die Dünnschichtzytologie wird derzeit nur von privaten Krankenkassen übernommen

Es genügt ein einfacher Abstrich, um viele Geschlechts-krankheiten, wie z.B. Chlamydien, Gonorrhoe, Herpes genitalis frühzeitig zu erkennen. So können eventuelle Spätfolgen einer Infektion durch zeitige Behandlung vermieden werden. 

Bis zum 25. Lebensjahr übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen eine jährliche Untersuchung auf Chlamydien. 

Sprechen Sie uns bei Interesse oder Fragen gerne an.

Ultraschalluntersuchungen sind eine wichtige medizinische Methode, um die Entwicklung und den Gesundheitszustand Ihres Kindes zu beurteilen. Die gesetzlichen Krankenkassen sehen jedoch nur begrenzte Ultraschall-Vorsorgeuntersuchungen während der Schwangerschaft vor. Zusätzliche Ultraschalluntersuchungen helfen Ihnen und uns, Gefahren für das Kind frühzeitig zu erkennen und dann entsprechend zu reagieren, denn die Entwicklung des Kindes wird engmaschiger überwacht. Auch 3D- und 4D-Untersuchungen können das diagnostische Spektrum erweitern.
Dr. Keren M. Stopka, Tugçe Temel